Klimaschutz in der Stadt Dinklage


Für die Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes sowie die Begleitung und fachliche Unterstützung im Klimaschutzprozess hat die Stadt Dinklage im Oktober 2019 Dorothee Arp als Klimaschutzmanagerin eingestellt, die sich nachstehend den Bürgerinnen und Bürgern vorstellt:

Bildtitel DoppelpunktLiebe Bürgerinnen und Bürger sowie Klimaschutzinteressierte,

es freut mich sehr die neu geschaffene Stelle als Klimaschutzmanagerin der Stadt Dinklage zu besetzen und somit den Klimaschutz vor Ort vorantreiben zu dürfen. Das übergeordnete Ziel meiner Arbeit ist stets die Reduktion des Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes. Da Treibhausgasemissionen jeden Lebensbereich betreffen, sind sie auch bei sämtlichen unserer täglichen Handlungen relevant. Die Themen reichen von Energie (Einsparung, Effizienz und Erneuerbare) über Biodiversität und Nachhaltigkeit bis hin zu Mobilität, Konsum und Ernährung.

Als Leitfaden für meine Arbeit dient mir das bereits vorliegende integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt. Darin befindet sich ein Handlungskatalog mit Maßnahmen, die es umzusetzen bzw. anzustoßen gilt. Ich übernehme als Klimaschutzmanagerin ab sofort vor allem die Rolle der Vermittlerin und Vernetzerin. Ich werde versuchen auf klimaschutzrelevante Themen aufmerksam zu machen, Veränderungen anzustoßen, zu informieren und Themenfelder im komplexen Bereich Klimaschutz zu kontextualisieren. Der Öffentlichkeitsarbeit kommt dabei eine große Bedeutung zu. Ziel ist es, ein starkes Bewusstsein für das Thema Klimaschutz bei allen Akteuren zu schaffen.

Ich bin gespannt darauf, mit Ihnen gemeinsam den Klimaschutz in Dinklage anzupacken und freue mich auf erfolgreiche Projekte und einen zielführenden Austausch mit Interessierten. Für jegliche Anregung mit Bezug zum Thema Klimaschutz bin ich offen und dankbar.

Ein paar Worte zu meiner Person: Ich lebe in Osnabrück, aufgewachsen bin ich auf einem Resthof bei Bad Segeberg in Schleswig-Holstein. Ich habe in Osnabrück und Kiel Geographie mit dem Schwerpunkt Umweltwissenschaften studiert. Meine Masterarbeit verfasste ich zu dem Thema Treibhausgasbilanzierung von landwirtschaftlich genutzten Moorböden.

Kontaktdaten
Dorothee Arp
Tel. 04443/899-480
E-Mail an Dorothee Arp


Bildtitel Doppelpunkt

Förderhinweis

Die von mir besetzte Stelle wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative zunächst für drei Jahre gefördert.
Titel des Vorhabens: Mut zum Klima – Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Dinklage (Förderkennzeichen 03K10198); Projektlaufzeit 01.05.2019 bis 30.04.2022


Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Infos unter www.klimaschutz.de

Bildtitel Doppelpunkt

Stadt Dinklage © 2019
Am Markt 1
49413 Dinklage
Telefon: +49 4443 899-0