Teilstück des Dinklager Rings ab dem 2. August gesperrt

Zwischen Märschendorfer Straße und Bahler Straße wird eine Abbiegespur erstellt

Bildtitel Doppelpunkt

Dinklage. Die Firma Holzbau Brockhaus baut gerade am Dinklager Ring ihre neuen Fertigungshallen. Mit der Erstellung dieser Hallen ist auch die Einrichtung einer Linksabbiegespur durch die Stadt Dinklage auf dem Dinklager Ring verbunden.

Die Herstellung dieser Abbiegespur erfolgt ab Dienstag (2. August) durch die Firma Dallmann. Für die Dauer der Erstellung ist es erforderlich, dass der Dinklager Ring zwischen der Märschendorfer Straße und der Bahler Straße komplett für den Verkehr gesperrt wird. Die Fertigstellung ist je nach Witterung bis Mitte/Ende Oktober geplant.

Für die Herrichtung werden unter anderem 5250 Kubikmeter Boden bewegt. Darüber hinaus werden rund 900 Tonnen Schottertragschicht und 3000 Quadratmeter Bitumen eingebracht.

Die Vollsperrung des Dinklager Rings in dem genannten Bereich gilt sowohl für den Kraftfahrzeugverkehr als auch für den Geh- und Radverkehr. Die Umleitung erfolgt über die Bahler Straße (K 266) und die Märschendorfer Straße (L 861). Die Umleitung ist ausgeschildert.

Ansprechpartner

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen:
Hier klicken!


Rathaus Online

Online verfügbare Dienstleistungen.
Hier klicken!


Kontakt & Feedback

Allgemeine Kontaktaufnahme zu stadtbezogenen Themen
Hier klicken!